www.FarnFreund.online

Mein Freund der Farn. Verschlossen im weißem Würfel.
Er kriegt er alles was er braucht.
Wasser, Erde, Licht.
Doch er sieht nicht gut aus.
Was könnte er denn noch wollen ?
Er hätte doch keinen sichereren Platz als den innerhalb des weißen Würfels bekommen können. Von klaren, frisch gestrichenen weißen Wänden abgeschnitten von allem Was von seinem Wesen ablenken könnte. Kein durchscheinbares Fenster nach außen, sondern ein Bildschirm spendet kalkuliertes und kontrolliertes Licht, entkalktes Wasser durch das fest installierte Abflussgitter. Selbst das unvermeidbare physische Ausmaß des Beobachtens des Farns ist so klein gehalten wie möglich. Nur von außen per Onlinestream zu beobachten bleibt kein überflüssiger menschlicher Körper der die Ansicht stören würde, den installation shot ruinieren könnte. Er hatte doch alles was er brauchte um einfach nur volkommen in sich selbst Farn zu sein.
Und dennoch, nah am Abfluss rieche ich die pflanzliche Verwesung. Ich hätte diese Verbindung nach außen nicht legen sollen, damit habe ich nur den Tod hineingelassen.
Der weiße Würfel hätte meinen lieben Freund den Farn auf ewig festhalten und konservieren sollen, ihn vor äußeren Einflüßen und dem Vergehen retten sollen. Doch stattdessen ist er sein Sarg geworden. Kann er dem Tod durchs Kunstwerden entkommen ? In wie viele weiße Würfel muss ich ihn dafür verpacken ?
So oder so ich vermisse ihn.